Matjes ist mehr als ein Fisch, Matjes ist Kult.
Matjes ist keine geschützte Bezeichnung.
Es gibt ihn als "Deutscher Matjes" und "Holländischer Matjes"
.
Hinweis für Veranstalter

Melden Sie Ihre Matjesveranstaltung an www.MATJESTAG.de
Kostenlose Veröffentlichung auf diesem Portal info@matjestag.de
Allgemein:
Startseite
Der Matjes
Bremerh. Matjes-Orden
Presse-Archiv
Foto-Archiv
Impressum
Spalte wird derzeit aktualisiert
TERMINE >>> Matjestage:
Bremerhaven
Bremen-Vegesack
Bremen-Marktplatz
Butjadingen / Burhave
Emden
Husum
In Scheveningen

Matjes-Partys & Feste
Wird derzeit aktualisiert
Altenburg
Bremen-Vegesack
Bremerhaven
Brielow / Beetzsee
Bünde
Buxtehude
Duisburger Matjesfest
Glückstädter Matjeswochen
Ludwigsburg
München
Travemünde
Verden
Zeven..Aktuell
Melden Sie Ihre Party an

Matjes-Märkte
Rheine
Melden Sie Ihren Markt an
Platzhalter

Matjes - Gastronomie
Bad Salzuflen
Bremen
-Scharringhausen Delikatessen

ONLINE - SHOP´S
Warmelo & van der Drift
Emder Heringslogger

Händler Empfehlungen
Bremen Platzhalter
Frische-Paradies KG
Glückstädter Matjes

Matjes on ice:
Wintermatjes
Platzhalter
Platzhalter

Produzenten NL
Jac. den Dulk & Zn. B.V.
Warmelo & van der Drift

Produzenten DE
Platzhalter
Fokken und Müller, Emden

Verbände
Bundesverband
Landesverbände

Qualitäts Marken
„Fischer’s Premium“
"Matjes Hermann"
"Meister - Matjes"
"MSC-Siegel "

Grüne Woche Berlin

Matjes-Rezepte
Matjes-Tatar

Kochbuch Tipp
Matjes...
...... ........ hat immer Saison!

Matjesschluck


Das sollten Sie auch wissen.

Klaus Störtebeker

www.Matjestag.de

Alle Tage ist kein Sonntag, aber jeder Tag könnte "Ihr" Matjestag werden.
Auf dieser Website werden Ihnen, in zwangloser Folge,
Informationen über Veranstaltungen zu Ehren des Matjes zur Verfügung gestellt.

Die private Homepage eines rüstigen Rentners (75)
ohne Gewinnerzielung


Denn sie wissen nicht was sie tun! ?

Nachstehende Verbraucherbeschwerde wurde dem Markeninhaber
von Matjes Fischer`s Premium > F.L. Bodes Nachfolger, Bremen <
zur Kenntnis gegeben mit der Möglichkeit, die Beschwerde zur Veröffentlichung auf "Matjestag.de" zu kommentieren. Eine Antwort ist bis heute nicht erfolgt. Dieses "Abtauchen" mag Raum geben zu Spekulationen über die Qualität des anlässlich der Saisoneröffnung 2016 an der Schlachte in Bremen verkauften " Neuer Matjes".



Wo neuer Matjes ist, ist auch Schatten

Ein Besucherehepaar der Matjes-Saison Eröffnung 2016 aus Hannover beschwert sich über mindere Qualität

und hat Zweifel an angeblichem "Neuer" Matjes.

Lesen Sie hier die per Mail eingegangene Beschwerde. Die Genehmigung zur Veröffentlichung liegt vor. Der Name des Beschwerdeführers wude geändert.


-----Original-Nachricht-----
Betreff: Matjestag in Bremen am 15.06.
Datum: 2016-06-18T13:25:49+0200
Von: xxx.xxxn@t-online.de
An: info@matjestag.de
Guten Tag,
Ich möchte Ihnen kurz ein Negativerlebnis
schildern:
Wir lieben den Nieuwe Haring und sind deshalb auch schon mal von Hannover
nach Winschoten und Groningen in den Niederlanden gefahren. Ist aber etwas weit, daher sind wir dieses mal am 15.06. zur Matjes-Saison-Eröffnung nach Bremen an die Schlachte gefahren.
Am Stand von Fortmann’s Fischdelikatessen haben wir jeder 3 Matjes gegessen. Und diese waren köstlich, so, wie wir sie aus Holland kennen.

Wir wollten dann 2 mal 10 Matjes mit nach Hannover nehmen, unsere Tochter und die Enkelin schwärmen auch so vom Nieuwe Haring. Wir bestellten an dem vorgenannten Stand und erhielten den Hinweis, man habe den Matjes bereits verpackt und verschweißt vorrätig. Auf unsere Frage, ob das der gleiche Matjes sei wie der im Einzelverkauf wurde uns gesagt: ja, das ist der gleiche Matjes.

Wir haben daraufhin 2 Päckchen à 10 Matjes gekauft.

Und zu Hause dann die totale Enttäuschung.
Nach dem Öffnen viel uns sofort der strengere Geruch auf und der Geschmack entsprach in keinster Weise dem Matjes, den wir in Bremen am Stand gegessen hatten. Beim sorgfältigen Lesen der Verpackung – siehe Anlage – viel uns dann die irreführende Bezeichnung “Neufang 2016” auf, soll suggerieren, dass es sich um den neuen, nicht geschlechtsreifen Junghering handelt.
Und der Hinweis “tiefgefroren” ist – wohl mit Absicht – so klein gedruckt, dass man ihn kaum lesen kann
!

Und wir haben tatsächlich geglaubt,
wir hätten den “Nieuwe Haring” gekauft.

Wir fühlen uns glatt betrogen.

Wir haben diesen Matjes
dann zu Heringssalat verarbeitet.
Vielleicht machen die das bei der Matjessaison-Eröffnung im Hamburg besser.
Schade, Bremen hat sich damit für uns erledigt.
Redaktionelle Einfügung.
Fischer`s Premium isi eine beim DPMA unter der Nr. 30350747 eingetragene geschützte Marke für verarbeitete Fischereiprodukte, verarbeitete Meeresfrüchte; lebende Fischereiprodukte, lebende Meeresfrüchte.

Inhaber der Marke ist die Firma F.L. Bodes Nachfolger, 28195 Bremen.

F.L.Bodes Nachfolger GmbH & Co. KG.Bischofsnadel 1-2, 28195 Bremen
Registergericht Bremen HRA 24835 HB
phG KOBO Beteiligungsgesellschaft mbH, Bremen
Amtsgericht Bremen, HRB 19070 HB
Geschäftsführer Peter Koch-Bodes

Mit dem Namen BODES wird in Bremen ein Fisch-Groß- und Einzelhandel betrieben

Peter Koch Bodes veranstaltet in Bremen seit mehr als 30 Jahren die sogenannte "Matjes-Saison-Eröffnung"

Holländischer Matjes unter der Marke Fischer`s Premium wird hergestellt und verpackt von der Firma Jac. den Dulk & Zn. B.V.,
Vissershavenweg 27, NL-2508 DJ Scheveningen

Inhaber:>N. de Jong, W.C.J. van Groningen, Einkaufsleiter: >Greg den Heijer, Verkaufsleiter: >Gerbrand J.W. Voerman.



Gestern hatten doch tatsächlich die Hamburger die Stirn,
zu glauben,
die Matjessaison in Hamburg zu eröffnen.

Was für eine unglaubliche, missliche Tat.

Es ist doch klar:

In Deutschland wird die Matjessaison
in der freien Hansestadt Bremen eröffnet.

Und nirgendwo anders.

Zitat anlässlich der Bremer Veranstaltung am 15. Juni 2016


Ahoi,
der erste Matjes wurde in Hamburg
schon am 14 Juni angelandet!

Maren Gilzer eröffnete
die Matjessaison 2016


Am 15. Juni startet in Bremen die Matjessaison 2016 und die holländische Leckerei ist offiziell im Einzelhandel erhältlich.

Schon am 14 Juni wurde die Saisoneröffnung im Hamburger Museumshafen Oevelgönne gefeiert. Unter der Schirmherrschaft von Schauspielerin Maren Gilzer wurde das erste Matjesfässchen der Saison begrüßt. Über die Spende von 14.800 Euro darf sich die Stiftung KinderHerz freuen. Das Geld geht an ein Hamburger Projekt im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Der erste Holländische Matjes der Saison 2016 wurde am 14 Juni feierlich in Hamburg empfangen und verkostet. Profi-Koch Thies Gotthard, der den Matjes auf dem Event frisch aus dem Fass entnommen und geprüft hat, bestätigt: „Dank der milden Temperaturen im Frühjahr hat der Matjes in diesem Jahr eine Top-Qualität. Er ist besonders zart und die Filets sind schön rosa“. Auch die Fischer loben den diesjährigen Fang: Da der Fettgehalt im Schnitt bei über 20 Prozent liegt, wird der diesjährige Matjes „Rubensmodell“ getauft – benannt nach den üppigen Modellen des holländischen Malers Rubens im 17. Jahrhundert.

Im Rahmen des maritimen Events im Museumshafen Oevelgönne durfte Schirmherrin Maren Gilzer als eine der ersten zubeißen: „Matjes ist einfach lecker. Besonders der Holländische Matjes zergeht wie Butter auf der Zunge und hat ein besonders mildes Aroma. Auch 2016 einfach nur top.“ Maren Gilzer fungiert bereits zum zweiten Mal als Schirmherrin der Veranstaltung. Auch in diesem Jahr unterstützt sie als Botschafterin gemeinsam mit dem Holländischen Fischbüro die Stiftung KinderHerz. Die Spendensumme von insgesamt 14.800 Euro geht an das Projekt „Perioperatives Monitoring bei Neugeborenen und Säuglingen“ des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Maren Gilzer ist begeistert: „Es ist eine große Ehre, als Botschafterin der Stiftung KinderHerz arbeiten zu dürfen und mit Aktionen wie dieser, große Chancen für kleine Menschen schaffen zu können. Jeder Euro zählt.“ Die Stiftung KinderHerz setzt sich für Kinder mit angeborenem Herzfehler ein und entwickelt gemeinsam mit Kliniken in ganz Deutschland Förderideen und nachhaltige Projekte zum Wohle der kleinen Patienten.

TEXT: Unter Verwendung von Nederlands Visbureau


Matjesspektakel 2016
in Bremen

Mittwoch, 15 Juni
Auf dem Schlachte-Boulevard
Google-Maps >> Matjesspektakel


9:00 Uhr
Abfahrt der Matjesflotte in Bremen-Vegesack.

10.30 Uhr
Der Matjes-Trawler legt mit viel Musik am Martinianleger an.
Von dort rollen dann die Matjesfässer zur Teerhofbrücke/Schlachte.

11.00 Uhr
Eröffnung des Matjes-Marktes an der Schlachte.

Anschließend
Begutachtung der ersten Matjes durch Matjes-Herrmann.

Der Präsident der bremischen Bürgerschaft
gibt den Startschuss für die ‚Tour de Matjes 2016‘.

Übergabe der Fässer an die Vertreter der Bundesländer.

Aufnahme neuer Mitglieder in die ‚Matjesgilde‘ durch den
niederländischen Honorarkonsul Hylke H. Boerstra.

Matjesfassversteigerung
Versteigerung eines ersten Fasses 2016 durch Herrn Dr. Keller,
Fisch-Informationszentrum Hamburg.

Der Erlös geht an die ‚Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG)‘

Matjesmarkt bis 16.00 Uhr
mit Live-Musik, Matjes, Brötchen, Wein, Bier und vielem mehr …

Zu Googl-Maps ins Bild klicken

F(r)isch gekennzeichnet:
garantiert traditionelle Spezialität“

Neben dem „MSC“ Zertifikat wurde der Holländische Matjes kürzlich mit dem EU-Siegel „garantiert traditionelle Spezialität“ (g.t.S.) versehen. Das Siegel kennzeichnet Produkte mit traditionellem Herstellungs- und/oder Verarbeitungsverfahren.
Der Holländische Matjes wird seit Jahrhunderten auf
traditionelle holländische Weise gekehlt oder geköpft,
anschließend in Salzlake eingelegt oder trocken gesalzen und ist nach der natürlichen enzymatischen Reifung zum Verzehr bereit. Der Holländische Matjes reiht sich so in die Kategorie von Mozzarella, Serrano-Schinken und Pizza Napoletana ein.

Somit weist das Siegel nicht unbedingt die Qualität eines Produkktes aus,
sondern lediglich auf die Verarbeitung.
Zum Zertifikat
als PDF ins Bild klicken


Matjes - Ein Fisch für die Welt!
Zeitnah zum großen Bremer Matjesspektakel ist ein
Matjes - Spezialmagazin erschienen
Der Matjes hat Karriere gemacht:
lecker ist er immer, aber inzwischen gibt es ihn in vielen Variationen.

Pressehaus Bremen
www.weser-kurier.de/shop
  • Umfangreicher Rezeptteil mit Matjesvariationen
    von deutschen Spitzenköchen

  • Spannende Reportagen über Fanggebiete,
    nachhaltige Fischerei, das MSC-Zertifikat u.v.m.

  • Die wichtigsten Events zur Saisoneröffnung von –
    Holland über Emden und Bremen nach Hamburg

Das Magazin wird vom Verlag des Bremer WESER-KURIER herausgegeben und ist zum Preis von € 5,95 erhältlich (Nur solange der Vorrat reicht.)

Versandkostenfreie Lieferung dieses Verlagsproduktes innerhalb Deutschlands.

oder telefonisch 04 21 / 36 71 66 16


Zeven ist am 18. Juni 2016 die Hochburg für alle Freunde der Seefahrerromantik
Seit 13 Jahren wird in Zeven ein großartiges Matjesfest gefeiert, seit 2010 gesellt sich alle zwei Jahre ein internationales Shantyfestival dazu. Nicht von ungefähr sprechen die Mitglieder der Ehrenwerten Zevener Matjesgesellschaft vom größten Matjestag im Elbe-Weser Dreieck. Es wird in diesem Jahr am Sonnabend, 18. Juni, von 10 bis 18 Uhr mitten in der Stadt zwischen der Alten Poststraße und der Altbremer Straße erneut ganz groß gefeiert.
Die Besucher dürfen sich neben dem Zevener Lokalmatador „Windjammer“ auf den niederländischen Shantychor „de Noordwijkers“ sowie auf die großartigen Shantychöre aus Loxstedt, Oldenburg und Verden freuen, die abwechselnd auf zwei Bühnen singen werden.
Auch für das Beiwerk, unter anderen mit dem Nartumer Hafenverein und einem mächtigen Leuchtturm, Torwand, Hüpfburg und diverse Verkaufsstände mit Matjes und Produkten vom Land, holländischen Poffertjes sowie diverse Imbiss- und Getränkeständen ist bestens gesorgt. Ein absolutes Highlight ist der Krabbenpulwettbewerb, bei dem Leute mit flinken Finger gefordert sind.
Die Versteigerung eines Fasses mit dem neuen Hering sorgt für besondere Spannung.
Wenn die Zevener Ehrenwerte Matjesgesellschaft den neuen Hering am 15. Juni vom Holländischen Fischbüro am Bremer Martinikai offiziell in Empfang genommen hat, wird sie zwei Tage später mit einer Prozession durch die Fußgängerzone auf dem Zevener Wochenmarkt mit zünftiger Drehorgelmusik die ersten Matjes-Kostproben verteilen.
Bevor gegen 18 Uhr das 14. Zevener Matjesfest zu Ende geht, dirigiert Windjammer-Captain Frits Hooijberg das große Finale mit allen teilnehmenden fünf Shantychören auf der maritimen Zevener Meile.
Der Eintritt ist für alle Freunde des neuen Herings und bekannter Lieder aus Luv und Lee in gemütlicher Kleinstadt-Atmosphäre frei


Helbing Matjes Festival
Matjes satt,
bis nix mehr geht!
Altonaer Fischauktionshalle

Matjes satt!

…in schmackhaften Variationen, mit pfannenfrischen Bratkartoffeln, Pellkartoffeln mit Speckstibbe, grünen Bohnen, kernigem Schwarzbrot, verschiedenen köstlichen Saucen, frisch gezapftem HOLSTEN und HELBING – Hamburgs feiner Kümmel. Dazu serviert HELBING beste Stimmung und ein super Programm mit Live Musik sowie einem Shantychor. Natürlich ist Hamburgs Hummel auch dabei.

Genießen Sie einen einmaligen Schlemmer-Stimmungsabend, mit Familie, Nachbarn, Kollegen oder guten Freunden! HELBING Kümmel präsentiert mit seinen Partnern gute Laune bis unter die Hallendecke!
Altonaer Fischauktionshalle, Große Elbstraße 9, D-22767 Hamburg
http://www.fischauktionshalle.com/

Eröffnung der Matjessaison 2015
Freie Matjesstadt Bremen

BILD* war dabei.

LINK zum Artikel

Bremens Bürgerschaftspräsident Christian Weber
erklärte Hamburg den ultimativen Matjes-Krieg.
In seiner Eröffnungsrede rief er emotionsgeladen ins Mikrofon:
"Gestern soll ja in Hamburg die Matjes-Saison eröffnet worden sein,
aber ich weiß nicht, wer da hin gefahren ist.
Denn die Matjes-Saison wird nur in einer Stadt eröffnet,
und das ist Bremen!“
Was hat den sonst mit hanseatischer Zurückhaltung präsidierenden Christian Weber zur "Kriegserklärung" veranlasst?
Ein perfider Fassraub!

Erstes Raubfass
30 Jahre lang hat das holländische Fischbüro das erste Fass einer neuen Saison in Bremen angeliefert.
Als "Dankeschön" bedankte sich die Bremer Landesregierung jährlich mit der Entsendung des jeweiligen Bürgerschaftspräsidenten zur Eröffnung einer neuen Matjessaison und Beginn der "Tour-de-Matjes", dem Verkaufsstart für ganz Deutschland.

Aus PR-Gründen hat das Holländische Fischbüro ab 2014 das erste Fass des neuen Matjes in Hamburg angeliefert und mit großem "TamTam" und teuer eingekauften Promis versucht, die Schrift- Bild- und TV-Presse ins (Werbe)Boot zu ziehen,
OTon Weber
"Wir lassen es nicht auf uns sitzen „zweiter Sieger“ zu sein"
Nach der Eröffnung ist vor der Eröffnung.
Jürgen Krögler (Matjesaktivist und Betreiber von Matjestag.de

Kinder wie die Zeit vergeht.
Das gab es vor 7 Jahren

Zum Fernsehbericht von 2008 in das Bild klicken



Wenn Du denkst es geht nicht mehr,

kommt irgendwo ein Lichtlein her.

Ein Lichtlein wie ein Stern so klar,

es wird Dir leuchten immer da.

Wird zeigen Dir den Weg zurück,

den Weg zu einem neuen Glück.

Drum glaub daran - verzage nie,

es geht schon weiter - irgendwie.


"Erste Fass" gehört uns!

Bremer Traditionisten
wollen das "Erste Fass" zurück.

Nach 30. Jähriger Bremer Tradition liefern die Holländer Matjes-fabrikanten das "Erste Fass" einer neuen Matjessaison
jetzt in Hamburg an.
Das hat einen 74 Jährigen Bremer "Matjes-Aktivisten" auf die Barrikaden gebracht. Er zieht jetzt mit allen möglichen und öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen gegen das für den "Fassraub"
verantwortliche Holländische Fischbüro zu Felde.
Dies hat Darsteller des "Bremer-Spektakels" auf die Barrikaden gebracht.
Offenbar befürchten sie den Verlust ihrer Komparsernrolle.
Nach der Eröffnung am 18 Juni 2015 wird hier ausführlich berichtet ....

Wenn Sie per eMail informiert werden möchten, dann senden Sie eine eMail


Nun hat die Natur mal wieder gesiegt, aber auch der Qualitätsgedanke.
Um einen erstklassigen Matjes zum Saisonstart zu haben
wurde der Termin verschoben

Als Grund wurde sowohl das schlechte Wetter in den Hauptfanggebieten
als auch ein nicht ausreichender Fettanteil im Heringsfilet genannt.
80% der Anlandungen sollen zur Zeit einen zu geringen Fettanteil aufweisen,
um zu Matjes verarbeitet werden zu können. das "Erste Fass" einer neuen Matjessaison jetzt in Hamburg an.
Die 32!
traditionelle, echte und wahre
Eröffnung der Matjessaison
findet, wie immer,
nur in Bremen statt.

Donnerstag 18. Juni 2015.
Bitte beachten Sie die Änderung des Termins

Aus organisatorischen Gründen in diesem Jahr jedoch
nicht auf dem Bremer Domshof,
sondern an der Bremer "Schlachte"

Das Programm ist das Ziel.



Gut zu wissen.

Organisatorische Gründe

Seit urdenklichen Jahren findet die echte und wahre Eröffnung der Matjessaison auf einer Fläche auf dem Bremer Domshof statt. Diese Fläche befindet die sich in der Nähe des berühmten "Spuckstein", an der Rückseites vom Bremer Dom.
Nachdem in diesem Jahr die Matjesveranstaltung mit ihrer benötigten Fläche den Vorbereitungen der ebenfalls bundesweit bekannten Veranstaltung LA STRADA im Wege steht, war eine Verlegung an die Bremer Schlachte erforderlich.

Die "echte" und "wahre" Eröffnung der jährlichen Matjessaison

Seit dem letzten Jahr (2014) wird erstmalig in Hamburg, durch die Hamburger Werbeagentur DEDERICHS REINECKE & PARTNER, unter dem Titel "Start der Matjes-Saison" ein Event veranstaltet. Diese Veranstaltung benutzt bestimmende Elemente der seit 1984 von Peter Koch-Bodes, Vorsitzender des Fachverbandes „Der Fischfachhandel“ im BVL, initiierten und seit 30 Jahren in Bremen durchgeführten Eröffnunsgveranstaltung zur Marktunterstüzung des holländische Matjes".
Wettbewerbsrechtlich dürfte deshalb gegenüber dem Veranstalter und seinem Auftraggeber der Begriff "Rufausbeutung" zutreffend sein.
Das der BVL, oder Peter Koch-Bodes, dem Holländischen Fischbüro (Nederlands Visbureau) die Genehmigung zur Veranstaltung unter einem gleichen Titel erlaubt haben könnten, widerspricht sich durch die zeitidentische Veranstaltung in Bremen von selbst.
Durch 30. jährige Tradition der Eröffnung der Matjessaison in Deutschland in Bremen ist diese Veranstaltung zu einer Marke und einem historischen Element der Stadt Bremen geworden.
Als Kontermaßnahme könnten Bremer Bürger oder Institutionen sich gegebenenfalls auch eine Paralellveranstaltung in Holland, unter der Schirmherrschaft von Harpe Kerkeling als
Königin Beatrix -Double-, vorstellen.

Achtung, jetzt kommt Satire
Da in Deutschland der Zoll für die Verfolgung von Plagiaten zuständig ist, könnte demnächst
ein Einsatz auf dem Hamburger Fischmarkt fällig werden.

Ein bundesweiter Fernsehbericht bei Kabel eins unter dem Titel
Achtung Kontrolle - Einsatz für Ordnungshüter -

dürfte dann bei so manchem Liebhaber des holländischen Matjes die besagte Gräte im Hals stecken bleiben, sodaß er lieber auf den jungfräulichen Hering aus plagiatfreien deutschen Fängen zurück greift

Lieber etwas salziger, als mit einem bitteren Plagiatgechmack.

Zu Echt und Wahr
wird hingewiesen auf die einstweilige Verfügung des Landgericht Düsseldorf .
In diesem ging im sogennten "Heino-Rechtsstreit" vor dem die gleichen Begriffe.
Der Streitwert bei einem normalen Namensrechtsstreit beträgt regelmäßig € 50.000.--
Das trifft auch auf die gerichtliche Auseinandersetzung bei einer Rufausbeutung zu.

Da diese Homepage einen privaten Blog darstellt,
darf der Verfasser seinen Gedanken freien Lauf lassen.

Die Schlachte

Als Schlachte wird in der Bremer Altstadt die historische Uferpromenade
an der Weser bezeichnet.

Interaktiver Schlachte Stadtplan

www.schlachte.de/de/interaktiver-schlachte-stadtplan.html

Spendenempfänger

Der "Bremer Treff" ist eine kirchliche Begegnungsstätte für Menschen in materiellen, körperlichen oder seelischen Notlagen. Er wurde 1989 als eingetragener Verein von mehreren evangelischen und katholischen Kirchengemeinden der Innenstadt gegründet und finanziert sich bis heute zu einem Großteil aus Spenden und Unterstützung durch das Haus der Kirche sowie durch Mitgliedsbeiträge.

Zur informativen Vertiefung wird der Besuch dieser Facebookseite empfohlen.


Ins Bild klicken.


Stand 25. Mai 2015 09:30 Uhr

Dem "Vergessen" keine Chance



Beim stöbern im Archiv der Bremer Tageszeitung WESER-KURIER wurde dieser, möglicherweise erste, Bericht über die Eröffnung der Matjessaison in Bremen gefunden.

Zum Artikel ins Bild klicken


Das war die

Schon 31. Mal
wurde in Bremen die "Tour de Matjes" gestartet.

Denn von Bremen aus beginnt traditionell der alljährliche Siegeszug des frischen Matjes in die gastronomischen Profiküchen, in den Handel und in millionen Mägen von Feinschmeckern

Schauplatz dieses publikumsträchtigen Events war am 12. Juni 2014 wie gewohnt der Bremer Domshof. Während des gesamten Markttreibens von 10:00 bis 14:30 Uhr unterhielten die Bremer Jazzband "BREMER JAZZ ROLLmöpse", sowie ein Shantychor, die zahlreichen Matjes-Fans mit Livemusik. Natürlich konnten die Marktbesucher auf dem Bremer Marktplatz auch ihren ersten Matjes der Saison 2014 genießen.

Traditionell wurde ab punkt 12:00 Uhr das erste Fass mit holländischen Matjes für einen guten Zweck versteigert. In diesem Jahr hat es die Transgourmet Seafood (Bremerhaven), ein Tochterunternehmen der Transgourmet Central & Eastern Europe, ersteigert.
Im Rahmen einer so genannten "Amerikanischen Versteigerung", bei der ein Bietender lediglich die Differenz zu seinem Vorbieter bezahlt, konnten 3550 € zugunsten der DGzRS ( (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) erlöst werden.
TEXT: Eigener und Transgourmet Central & Eastern Europe,

Aktualisiert 06. Juni 2014

Die 31. Tour de Matjes startet,
historisch verbrieft,
wie immer in Bremen.

2014 am Donnerstag, 12. Juni

auf dem Bremer Domshof

Eingefügt 06. Juni 2014
Presseartikel Weser-Kurier

06. Juni 2014

Ins Bild klicken

Auf Grünkohl und Spargel folgt was? Na klar: natürlich Matjes! Am 12. Juni 2014 um
12 Uhr
ist es so weit und die ganz eigene kulinarische Jahreszeit – eben die Matjes-Saison – beginnt in Bremen und wird von hier aus in die ganze Republik getragen. Entsprechend der Tradition und passend zum bremischen Brauch startet durch die öffentliche Übergabe der ersten Fässer des neuen holländischen Matjes an die Landesvorsitzenden des deutschen Fischfachhandels durch den Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft, Christian Weber, auf dem Domshof die „Tour de Matjes“.

Bereits um 10 Uhr öffnet der Matjes-Markt zu Ehren der jungen Doppelfilets seine Pforten. Verschiedene Stände mit Leckereien und Getränken – unter anderem ein Matjes-Angebot von Nordsee – verkürzen die Wartezeit bis zum Eintreffen des ersten Matjes-Fasses in Bremen. Dessen Weg in die Hansestadt beginnt bereits kurz nach 8 Uhr. Mit der Matjes-Flotte und natürlich in Begleitung der „Ehrenwerten Gesellschaft“ Vegesack und der „Ehrenwerten Matjesgesellschaft“ Zeven geht die junge Köstlichkeit im Fass auf ihre Reise. Die Flotte besteht unter anderem aus der historischen Barkasse „Vegebüdel“

und dem Fahrgastschiff „Das Schiff“ sowie einer Begleitung der Seenotretter.

Gegen 9.45 Uhr erreicht der Matjes-Schiffs-Verbund den Martinianleger. Dieser offizielle Eintritt in Stadtbremer Gebiet wird durch die Salut-Schüsse eines V-Bootes akustisch angezeigt. Vom Anleger an der Schlachte rollen die Mitglieder der Matjes-Gilde dann die Fässer durch die Böttcherstraße zum Veranstaltungsort, dem Domshof. Hier wird Matjes-Hermann ein Fass neue Matjes öffnen und startet damit nach seiner Probe offiziell die Matjes-Saison 2014. Kurz vor Beginn der Versteigerung des ersten Matjes-Fasses werden noch die neuen Mitglieder der Matjes-Gilde durch den niederländischen Honorarkonsul Hylke H. Boerstra ernannt.
Pünktlich um 12 Uhr beginnt als ein weiterer Höhepunkt im Rahmen der Saisoneröffnung und dem Start der „Tour de Matjes“ die Versteigerung des ersten Matjes-Fasses in Bremen. Dieser traditionelle Akt wird vom Geschäftsführer des Fisch-Informationszentrums Hamburg, Dr. Matthias Keller, mit Unterstützung von Peter Koch-Bodes (Vorsitzender des Fischfachhandel im BVLH) durchgeführt.

Während des gesamten Markttreibens auf dem Domshof von 10 bis 14.30 Uhr unterhalten die Bremer Jazzrollmöpse und ein Shantychor mit Livemusik die Fisch-liebhaber. Jungen und Mädchen des Bremer Kindergartens Jaburg führen einen traditionellen Holzschuhtanz auf. Und klar: alle Besucher können dort ihren ersten Matjes der Saison 2014 genießen.

Der Erlös der amerikanischen Versteigerung (ein Bietender zahlt lediglich die Differenz
zu seinem Vorbieter)
kommt in diesem Jahr den Seenotrettern der
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) zugute

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Norwegian Seafood Council
und der Nordsee Holding GmbH.


Hier können Sie sich das Programm der
31. Saisoneröffnung als PDF heruinterladen

Ins Bild klicken



Zur Website ins Bild klicken

LINK zu Facebook ins Daumen-LOGO klicken

2014


Am 12. Juni wird in Bremen die Matjes-Saison 2014 eröffnet.

Eine PR-Agentur hat die Meldung verbreitet, daß die seit 30 Jahren in Bremen stattfindende Eröffnung der Matjessaison nach Hamburg umziehen würde.
Wie die Bremer Veranstalter auf Nachfrage von Radio Bremen erklärten, soll es sich bei der Hamburger Veranstaltung jedoch lediglich um eine Marketing-Aktion handeln.

Seit 1984 wird jedes Jahr Anfang Juni auf dem Bremer Domshof die aktuelle Saison eröffnet und das erste Fass mit frischem Matjes aus den Niederlanden für einen guten Zweck versteigert.
Nach Aussage von Peter Koch-Bodes,
einer der Organisatoren der Eröffnungsfeier der Matjes-Saison in Bremen, ändert sich für die Bremer nichts.

Wie die "Matjes-Krise"
zur wirksamen Werbung wird.

Bremens Tageszeitung "WESER-KURIER"  berichtet über die möglichen Motive der Hamburger "Konkurrenz" Veranstaltung (Konkurrent Lat. "Um die Wette laufen).

Zum Bericht in das Bild klicken.

Am 03. Mai 2014 wird wieder der
Weltfischbrötchentag gefeiert!

In den Ostseebädern Schleswig-Holsteins hat Fisch zu jeder Jahreszeit Saison. Die Gäste vor Ort können schlemmen, den Fischern zuschauen und maritime Atmosphäre schnuppern. Hauptsache Fisch und gute Unterhaltung heißt die Devise.

So werden jedes Jahr entlang der Küste Kutterfahrten, Shanty Chor Konzerte, Besichtigungen
von traditionellen Fischereien und Räuchereien sowie viele weitere Aktionen rund um die köstlichen Meerestiere angeboten.


Aktualisiert am 02. April 2014

Die Matjessaison 2014 startet
Donnerstag, 12. Juni 2014,
auf dem Bremer Domshof.

Die Saison beginnt traditionell mit einem "Fest" und der Versteigerung des ersten Fasses mit holländischem Matjes. Der Erlös soll 2014 der Stiftung Bio Vakantieoord gespendet werden, die behinderten Kindern und deren Familien Erholungsurlaub in eigenen Freizeitparks ermöglicht.
FOTO Fachpresse Verlag Michael Steinert e.K.

Aktualisiert am 20. Juni 2013

Der "Neue" 13ner ist da!
„Er hat ’ne tolle Farbe“

Foto:Holländisches Fischbüro in Deutschland, c/o Seidl PR & Marketing GmbH
"Vollfett" präsentierte sich, mit 2 wöchiger Verspätung, am 19. Juni 2013 in Bremen nicht nur der zum leckeren Matjes gewandelte jungfräuliche Hering.
"Vollfett" war auch das Ergebnis der Versteigerung des ersten Fässchens des neuen Matjes.
Jette Joop,die bekannte Designerin und Deutsche Rote Kreuz-Kinderbotschafterin, eröffnete gemeinsam mit Jens Lauenroth von der Werner Lauenroth Fischfeinkost GmbH die Matjes-Saison 2013. Das Unternehmen aus Hamburg ersteigerte in einer spannenden Auktion in Bremen das erste Fässchen des Jahres. Bei der Versteigerung kamen 20.000 Euro zusammen. Jeder Matjes in dem Sieger-Fässchen hatte somit einen Wert von 267 Euro.
Jette Joop freute sich über die hohe Spende: "Ich möchte allen Unternehmen für ihre Teilnahme danken. Das Geld geht an Jugendfreizeitheime und Kindertagesstätten in Bremen. Dort lernen Kinder und Jugendliche unter anderem, wie sie sich gesund ernähren können.
Matjes, Musik und königliche Ehrung auf dem Domshof
„Die Matjes-Saison 2013 ist eröffnet“ – mit diesen Worten läuteten Jens Lauenroth von der Werner Lauenroth Fischfeinkost GmbH und Jette Joop den bundesweiten Verkaufsstart der Meeresdelikatesse auf dem Domshof ein. Gemeinsam mit Matjes-Hermann öffneten sie das erste Fässchen und bescheinigten dem Matjes 2013 eine ausgezeichnete Qualität.
Von dem leckeren Geschmack konnten sich auch die Bremer Bürger überzeugen: Meisjes reichten kostenlose Fischproben.
Ein buntes Rahmenprogramm rundete das Matjes-Fest in der Bremer Innenstadt ab: Live-Musik und Auftritte der Bremer Rotkreuz-Kindergärten sorgten für gute Stimmung.
TEXT:Holländisches Fischbüro in Deutschland, c/o Seidl PR & Marketing / und Eigenrecherche

„Ritter im Orden von Oranien-Nassau”.
Hohe Ehrung für Peter Koch-Bodes
Peter Koch-Bodes hat die Eröffnung der Matjes-Saison vor
30 Jahren ins Leben gerufen. Gestern wurde er für seinen langjährigen Einsatz für den holländischen Matjes in den Stand eines "Ritters im Orden von Oranien-Nassau" erhoben.Der Bremer Peter Koch-Bodes, Vorsitzender des Fachverbands
"Der Fischfachhandel" im Bundesverband des Lebensmitteleinzelhandels (BVL), erhielt für seinen langjährigen Einsatz für den holländischen Matjes und die jährlichen Festlichkeiten zur Saison-Eröffnung den holländischen Königsorden "Ritter im Orden von Oranien-Nassau. Diese Auszeichnung ist eine der ersten, die der neue König Willem-Alexander bisher verlieh, und eine der wenigen, die überhaupt
an Deutsche vergeben wurden.
Der Orden von Oranien-Nassau ist ein niederländischer Verdienstorden, der vom amtierenden Monarchen an Menschen mit besonderen Verdiensten um Gesellschaft und Gemeinwesen verliehen wird. Auch Ausländer können mit dem Orden ausgezeichnet werden, sofern ihre Verdienste unmittelbar mit den Niederlanden zu tun haben. Peter Koch-Bodes ist einer der wenigen Deutschen, dem diese Ehrung zuteil wurde
TEXT und FOTO Fachpresse Verlag Michael Steinert e.K.

Matjes-Saisoneröffnung auf den 19. Juni verschoben

Der bundesweite Start der Matjessaison ist auf den 19. Juni verlegt worden, das hat die Niederländische Vereinigung des Heringgroßhandels und des Fisch-fachhandels am 29. 05. 2013, bekannt gegeben.


Der Grund: Der jetzt gefangene Hering hat wegen der schlechten Witterung der letzten Wochen zu wenig Nahrung gefunden. Somit fehlt ihm die richtige Qualität, um zum Holländischen Matjes verarbeitet zu werden: Denn nur aus einem Hering mit dem richtigen Fettanteil kann ein guter Matjes werden.
Die Versteigerung des ersten Matjes-Fässchens in Bremen wird daher nicht wie ursprünglich geplant am 5. Juni stattfinden, sondern am Mittwoch, den 19. Juni, –zeitgleich mit der traditionellen Auktion im niederländischen Scheveningen. Das ist nach 2006 das zweite Mal in der Geschichte, dass die Matjes-Saisoneröffnung nicht zum geplanten Termin stattfinden kann.
Ein bestimmter Fettanteil macht den Matjes erst besonders lecker. Daher war es für den Matjes-Sektor keine Frage, diese – wenn auch schwere Entscheidung – zu fällen. “Die Saison mit einem Matjes minderer Qualität zu beginnen ist keine Option. Wir möchten dem Konsumenten ein Spitzenprodukt anbieten, so wie er es seit jeher gewohnt ist”, so Nico de Jong, Vorsitzender der Vereinigung der Heringgroßhändler.
Schlechtes Wetter durchkreuzt Planung
Schuld an der Situation ist das schlechte Wetter der vergangenen Wochen. Durch mangelnde Sonneneinstrahlung entwickelte sich das Wachstum von Plankton sehr spät. Die Heringe, die sich von Plankton ernähren, haben darum bisher noch nicht den richtigen Fettanteil, um zum Matjes verarbeitet zu werden. Die Wetteraussichten sind jedoch gut, daher rechnet die Branche damit, das traditionelle Produkt pünktlich zum neuen Termin in gewohnter Qualität auf den Markt bringen zu können.
Naturprodukt Matjes muss noch reifen
Jeder Matjes ist ein Hering, der vor dem Erreichen der Geschlechtsreife in der Zeit von etwa Mai bis Juli gefangen, gekehlt und in Salzlake eingelegt wurde. Dabei werden die Innereien und die Kiemen entfernt, die Bauchspeicheldrüse verbleibt im Fisch. Ihre Enzyme lassen den Hering zum bekannten zarten Matjes reifen. Die ungesättigten Fettsäuren, die sogenannten Omega-3-Fette, machen die leckere Spezialität zu einem wichtigen Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Matjes ist durch ein komplexes der Frostfrische ganzjährig in bester Qualität erhältlich.

TEXT:Holländisches Fischbüro in Deutschland, c/o Seidl PR & Marketing GmbH


Matjes-Saisoneröffnung

Mittwoch, 05. Juni
verschoben auf

Mittwoch, 19. Juni

2013

auf dem Domshof in Bremen

10 Uhr 30

Am 19. Juni 2013 ist es wieder so weit: Die neue Matjes-Saison startet. An den Eröffnungsfeierlichkeiten in Bremen nimmt auch die bekannte Designerin und Deutsche Rote Kreuz-Kinderbotschafterin Jette Joop teil. Highlight der Veranstaltung ist die Versteigerung des ersten Matjes-Fässchens. Der Erlös kommt in diesem Jahr Kinderprojekten des Bremer Roten Kreuzes zugute. Der Sieger der Auktion erhält nicht nur das prestigeträchtige erste Fässchen für seine eigenen Marketingzwecke, sondern eröffnet auch gemeinsam mit Jette Joop die Matjes-Saison.
Jette Joop
Foto:www.matjes.de.....
Die Matjes-Saison wird in diesem Jahr bereits zum 30. Mal in Bremen eröffnet. Zum Jubiläum erwartet die Besucher des Stadtfestes ein buntes Programm. Bei Verkostungs-aktionen können sie sich von der Qualität und dem Geschmack der Meeresdelikatesse überzeugen. Für Unterhaltung sorgen Auftritte von Rotkreuz-Kindergärten, die selbst komponierte Lieder über Matjes singen. Zusätzlich gibt es attraktive Preise zu gewinnen:
Die Bremer Bürger sind eingeladen, im Vorfeld der Auktion zu schätzen, welche Summe ersteigert wird. Unter denjenigen, die am besten getippt haben, wird ein Matjes-Fässchen verlost. Abgerundet wird das Veranstaltungsprogramm von Live-Musik und einem Auftritt des Zevener Shanty-Chors.
Weitere Details zu den Eröffnungsfeierlichkeiten gibt es auch auf www.matjes.de.

Mit dem Geld aus der Versteigerung werden Kindergärten in Bremen unterstützt, die die Gesundheit und damit das körperliche, seelische, geistige und soziale Wohlbefinden von Kindern fördern. Die Einrichtungen sind deshalb als „Orte des gesunden Aufwachsens” zertifiziert. „In den DRK-Kinderprogrammen lernen Kinder und Jugendliche, wie sie sich gesund ernähren können. Matjes passt da ausgezeichnet in den Speiseplan”, so Jette Joop.

Ein Video über den Matjes,
bereitgestellt von Holländisches Fischbüro.


Gutes tun und damit werben

Unternehmen aus ganz Deutschland sind eingeladen, am 5. Juni an der Versteigerung teilzunehmen und für das erste Matjes-Fässchen der Saison zu bieten. Um eine möglichst hohe Spendensumme zu generieren und damit auch kleinere Unternehmen eine realistische Chance haben zu gewinnen, folgt die Versteigerung dem amerikanischen Prinzip: Es gewinnt nicht das höchste, sondern das letzte Gebot.

Das Gewinner-Unternehmen eröffnet gemeinsam mit Jette Joop vor versammelter Presse die Matjes-Saison und ist dementsprechend auf dem offiziellen Pressefoto vertreten. Der Sieger kann zudem exklusiv das Logo des Bremer Roten Kreuzes sowie das Fotomaterial der Auktion verwenden, um über die Ersteigerung des Fässchens in der eigenen Kommunikation zu berichten. Das Holländische Fischbüro nennt den Gewinner auf der Matjes-Website und in Broschüren.

Interessierte Unternehmen können unter www.matjes.de weitere Informationen über die Versteigerung und die Anmeldunterlagen herunterladen. Bei Fragen hilft das Holländische Fischbüro in Deutschland unter der Telefonnummer 0201 8945889-0 weiter.

TEXT:Holländisches Fischbüro in Deutschland, c/o Seidl PR & Marketing GmbH
und Eigenrecherche

Das war die Matjessaison 2012

Erstes Fässchen der Saison kam für
18.300 Euro unter den Hammer!


Deutschlandweit beginnt ab sofort der Verkaufsstart des neuen Matjes:
Am 06. Juni 2012 eröffneten Sarah Wiener und Christian Weber, Präsident der Bremischen Bürgerschaft, zum 29. Mal die Matjes-Saison. Höhepunkt der Feierlichkeiten in Bremen war die Versteigerung des ersten Matjes-Fässchens der Saison.
Den Zuschlag erhielt die FrischeParadies KG
aus Frankfurt am Main, die am Ende 2000 Euro gespendet hat.
Sarah Wiener und Dietmar Mükusch von der FrischeParadies KG (2. v. l.)
Foto:www.matjes.de.....

19 Unternehmen beteiligten sich an der Auktion. Knapp geschlagen geben mussten sich Handelshof Kanne GmbH & Co. KG auf Platz zwei und die Fokken & Müller GmbH & Co. KG auf Platz drei. Insgesamt kamen bei der Auktion 18.300 Euro zusammen und damit 1000 Euro mehr als im Vorjahr. Somit hat jeder Matjes im prestigeträchtigen ersten Fässchen einen beträchtlichen Wert von rund 360 Euro. Dietmar Mükusch von der FrischeParadies KG freute sich über seinen Erfolg und probierte den frischen Fisch direkt vor Ort. Die von Dr. Matthias Keller, Geschäftsführer des Fisch-Informationszentrums FIZ, geleitete Auktion folgte dem Prinzip einer amerikanischen Versteigerung, bei der jedes abgegebene Gebot einer realen Geldspende entspricht. Der Erlös kommt auch in diesem Jahr der Sarah Wiener Stiftung zugute, die sich für gesunde und nachhaltige Ernährung bei Kindern einsetzt.
Ich freue mich wahnsinnig, dass so viel Geld zusammengekommen ist“, sagte Wiener. Ein Großteil des Geldes werde für Fahrten zu einem Bio-Bauernhof eingesetzt, damit Bremer Schüler sehen, woher das Essen kommt.

Ab jetzt gibt es überall den neuen Matjes*2012

Die Wartezeit für Deutschlands Matjes-Freunde endete mit den Worten „Die Matjes-Saison 2012 ist eröffnet" – gesprochen von der bekannten Köchin Sarah Wiener und bejubelt von circa 300 Fans des silbernen Fisches, die zur Eröffnung auf den Rathausplatz in Bremen gekommen waren. Bereits bei der morgendlichen Ankunft der Schiffe am Martini-Anleger erwarteten zahlreiche Besucher die Matjes-Fässer und rollten sie durch die Böttcherstraße zur Auktion. Zur Belohnung reichten Meisjes nach der Eröffnung eine erste Kostprobe an alle Liebhaber des kleinen Fisches.
Bremes Bürgerschaftspräsident Christian Weber attestierte dem Matjes 2012 nach einer ersten Verkostung „eine ausgezeichnete Qualität".
TEXT:Holländisches Fischbüro in Deutschland, c/o Seidl PR & Marketing GmbH
und Eigenrecherche

Impressionen vom Bremer Marktplatz,
bereitgestellt von Holländisches Fischbüro.


Matjes-Saisoneröffnung

Mittwoch, 06. Juni

2012

auf dem Domshof in Bremen

11 Uhr 45

Programmablauf.

    • 09:30 Uhr: Ankunft Matjes-Schiff am Martini-Anleger
    • 10:00 Uhr: Ankunft der Matjes-Fässer auf dem Marktplatz
      ................Buntes Rahmenprogramm mit Live-Musik
    • 11:45 Uhr: Offizielle Eröffnung der Matjes-Saison
    • 12:30 Uhr: Musik, Matjes & mehr...


Foto:www.matjes.de
Sarah Wiener eröffnet Matjes-Saison in Bremen

Traditionell geschieht dies auf dem Bremer Domshof in Anwesenheit der Matjesgilde und vieler Feinschmecker und Schaulustiger – 2012 bereits zum 29. Mal.
Matjes-
Hermann, ein bremisches Matjesoriginal, öffnet unter den neugierigen Blicken der Anwesenden das erste Fässchen „Hollandse Nieuwe“ und gibt es nach Prüfung zur Verkostung auf dem Domshof frei.

Zum Fernsehbericht 2008 in das Bild klicken

Highlight ist die Versteigerung des ersten Fässchens. Der Erlös kommt der Sarah Wiener Stiftung zugute, die sich für eine gesündere undnachhaltigere Ernährung bei Kindern einsetzt.

Die Auktion folgt dabei dem amerikanischen Prinzip: Jedes Gebot entspricht einer tatsächlichen Geldspende. Der Bieter muss lediglich die Differenz zwischen seinem Gebot und dem Vorgebot entrichten. Am Ende erhält somit nicht das höchste, sondern das letzte Gebot den Zuschlag. So haben auch Privatpersonen oder kleinere Betriebe die Chance, den ersten Matjes zu ersteigern.

Der Gewinner erhält nicht nur das erste Fässchen, sondern darf vor versammelter Presse gemeinsam mit Sarah Wiener und Peter Koch-Bodes, dem Vorsitzenden des Fachverbands „Der Fischfachhandel“ im BVL, die Matjes-Saison eröffnen.

Wie jedes Jahr trifft die frische Delikatesse aus Holland auf dem Wasserweg in der Hansestadt ein. Die feierliche Saisoneröffnung ist dabei der offizielle Startschuss für Matjes-Partys und den Verkauf im ganzen Bundesgebiet – schließlich hat das kleine Fischchen nicht nur im hohen Norden Fans. Mit dem offiziellen Termin für den „Hollandse Nieuwe“ hat die Branche sich auf ein gemeinsames Datum geeinigt, um deutlich zu machen, dass es sich beim Matjes trotz ganzjähriger Verfügbarkeit um ein saisonales Produkt handelt.

Seit 1983 ist die Hansestadt der Startpunkt für die Tour de Matjes, mit der der holländische Matjes jedes Jahr seinen Siegeszug durch Deutschland immer wieder neu beginnt.
Neben dem Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft "Christian Weber" und dem Honorarkonsul des Königreichs der Niederlande „Hylke Boestra“, sind die Landesvorsitzenden des deutschen Fischfachhandels, die Ehrenwerte Gesellschaft aus Vegesack, die Ehrenwerte Matjesgesellschaft Zeven und weitere Gäste dabei. die mit uns gemeinsam den neuen Matjes genießen wollen.
Natürlich gehören die holländischen Matjes-Meisjes dazu.

Der Bremerhavener Matjes-Orden wird mit seinem Salzer und dem Präsidenten vertreten sein.

10.30 bis 14.30 Uhr Matjesmarkt auf dem Marktplatz,

Livemusik mit Shantychor, und Kostproben des neuen holländischen Matjes.


Das war die
Matjes-Saisoneröffnung

am Mittwoch, 08. Juni

2011

auf dem Domshof in Bremen

11 Uhr 30


**Es ist "angebissen"**



Darauf warteten echte Matjes-Liebhaber schon eine gefühlte Ewigkeit.
Bremens Bürgerschaftspräsident
eröffnete die Saison 2011

D
ie Versteigerung des ersten Fässchens "Matjes 2011" brachte 17.300.-- Euro für einen guten Zweck






Mit dem traditionellen "Matjesanbiss"
durch den Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft, Christian Weber, begann
ganz offiziell die Matjes-Saison und damit deutschlandweit der diesjährige Matjes-Verkauf.

Der Beginn der Matjes-Saison wird traditionell auf dem Bremer Domshof gefeiert. Die deutsche Matjesgilde
empfängt hier, gemeinsam mit vielen Schaulustigen und Matjes-Hungrigen,
die Matjes-Boote. Diese bringen jedes Jahr zur Saisoneröffnung die ersten neuen Matjes-Fässer aus Holland nach Bremen.


"Dich geniess ich
mit geschlossenen Augen"


Der Beginn der Matjes-Saison hängt in jedem Jahr von dessen Fangzeit ab. Matjes wird aus sehr jungen Heringen gemacht, die noch vor der Geschlechtsreife gefangen und in Salzlake eingelegt werden.

Obige Fotos: Jürgen Krögler

Normalerweise kann mit dem Fang etwa Anfang Mai begonnen werden. Die jungen Heringe haben dann einen relativ hohen Fettgehalt, sind aber besonders zart. Holländischer Matjes ist übrigens zu 100 Prozent MSC-zertifiziert - Hering wird hier also nachhaltig gefangen, um den Bestand dauerhaft zu schützen



Matjes-Fass Nummer 1 geht an die Edeka-Minden-Hannover
(v.l.n.r. Suzy Koot,
Renate Meiche (Edeka-Minden-Hannover),
Georg Eysel-Zahl (Sarah Wiener Stiftung)
und Matjeshermann).
F
oto: Agentur Seisel

Eine Neuerung stellte in diesem Jahr die Versteigerung des ersten Matjes-Fässchens dar: Unternehmen aus ganz Deutschland waren erstmals eingeladen, ein Gebot für das erste Fass abzugeben. 14 Unternehmen sind diesem Aufruf gefolgt. Die von Dr. Matthias Keller, Geschäftsführer des Fischverbands FIZ, geleitete Auktion folgte dem Prinzip einer amerikanischen Versteigerung, bei der jedes abgegebene Gebot einer realen Geldspende entspricht.

Den Zuschlag erhielt schließlich
die Edeka-Minden-Hannover,
die insgesamt 2.100 Euro bot.

Das Unternehmen lieferte sich dabei ein Kopf an Kopf Rennen mit der Handelshof Kanne GmbH & Co. KG und N. Parlevliet N.V. .
Insgesamt kam eine Summe von 17.300 Euro zusammen, die der Sarah Wiener Stiftung zugute kommt. Diese setzt sich in verschiedenen Projekten an Kitas und Schulen für eine nachhaltigere und gesündere Ernährung bei Kindern und Jugendlichen ein.

Dr. Georg EyselZahl, Geschäftsführender Vorstand der Sarah Wiener Stiftung: „Ich bedanke mich bei allen Unternehmen für ihre Teilnahme an der Versteigerung und freue mich über diese außerordentlich hohe Spendensumme. Da der Matjes zu hundert Prozent MSC-zertifiziert ist, passt er ideal zu unseren Botschaften und ist eine überaus leckere sowie schmackhafte Delikatesse.“





Bremes Tageszeitung, der
WESER-KURIER,
berichtete am 10. Juni 2011





Zum Artikel ins Bild klicken

Text: Agentur Seidel / Weser-Kurier / Jürgen Krögler


Das war die
Matjes-Saisoneröffnung

Mittwoch, 09. Juni

2010

auf dem Domshof in Bremen

10 Uhr 50


**Die Saison 2010 ist eröffnet**




Der Kenner





Fotos: Jürgen Krögler


Matjes ist mehr als ein Fisch.
Auf dem Bremer Domshof wurde 09. Juni 2010 um 10.50 Uhr die diesjährige Matjes-Saison offiziell eröffnet. Bei dem Fest mit Schlemmer-Garantie wurde das erste Fässchen mit der frisch eingetroffenen Ware versteigert.
Ab dem 9. Juni ist der Matjesfang 2010 deutschlandweit im Fischfachhandel erhältlich.

Das von Peter Koch-Bodes, Vorsitzender des Fachverbandes „Der Fischfachhandel“ im BVL, organisierte Event in Bremens Innenstadt fand nun schon zum 27. Mal statt.
Nicht nur für uns Händler ist dieser Termin jedes Jahr ein wichtiges Datum. Schon seit Wochen fragen viele Kunden nach dem neuen Matjes. Nun hat das Warten ein Ende“, so Koch-Bodes. Für ein buntes und stimmiges Programm sorgten Larry & the Handjive mit Livemusik und die Kinder des Bremer Kindergartens Jaburg, die einen traditionellen niederländischen Holzschuhtanz aufführten.

Der Matjes kam über die Weser
Schon um 8:30 Uhr hat der Kapitän der Barkasse „Vegebüdel“ die Matjes-Fässchen mit der kostbaren Ware in Bremen-Vegesack, Vegesacker Weserpromenade, verladen.
Nach einer 90-minütigen Bootsfahrt kamen Matjes und Meisjes am
Martini-Anleger an,

wo sie von der Matjesgilde und zahlreichen Fischfans begeistert empfangen wurden.

Foto:Alena Zeman

Mit großem Gepolter wurden die Fässchen anschließend
in Begleitung der ehrenwerten Gesellschaft und der Schaulustigen durch die Böttcherstraße gerollt. Sehr passend, denn „Böttcher“ bedeutet auf hochdeutsch soviel wie „Fassmacher“.

Foto:Alena Zeman

Ihnen zu Ehren stimmte der Shanty-Chor „Windjammer“ traditionelle Seefahrerlieder zur feierlichen Übergabe der Fässer an die lokale Berühmtheit Matjes-Hermann und den Bürgerschafts-präsidenten Christian Weber an.

Foto:Alena Zeman


Matjes für den guten Zweck
Auf dem Domshof angekommen öffneten die Fachkundigen das erste der Fässer und überprüften den neuen Matjes eingehend auf seine Qualität.
Diese ist 2010 einmal wieder einwandfrei.

Foto:Alena Zeman

Der typische frische Geschmack kommt gut zum Tragen“, erklärt Peter Koch-Bodes. Kein Wunder also, dass das erste Fass bei der Versteigerung 880,00 Euro einbrachte. Der Erlös geht traditionell an einen karitativen Zweck. Dieses Jahr wird er der „BILDUNGSBRÜCKE“, eine Initiative für Chancengleichheit im Viertel, gespendet. Im Anschluss wurde Kerstin Döpkens, die Landes-vorsitzende des Fischfachhandels Niedersachsen, mit der Überreichung der Urkunde und der Medaille feierlich in die Matjesgilde aufgenommen.

Tour de Matjes“ hat begonnen
Die folgenden Wochen gelten als Hochsaison für den kleinen Fisch, der im Rahmen der „Tour de Matjes“ in vielen deutschen Städten gefeiert wird.

Quelle: Eigene und Holländisches Fisch Büro / Seidl-PR

Foto-Galerie

Die Bremer Freizeit-Fotografin
Alena Zeman hat eine Fotostrecke
aus 32 Motiven ins Internet gestellt.

Ins Bild klicken



Traditionell geschieht die Eröffnung der Matjessaison in Deutschland auf dem Bremer Domshof in Anwesenheit der Matjesgilde und vieler Feinschmecker und Schaulustiger – 2010 bereits zum 27. Mal.
Matjes-
Hermann, ein bremisches Matjesoriginal, öffnet unter den neugierigen Blicken der Anwesenden das erste Fässchen „Hollandse Nieuwe“ und gibt es nach Prüfung zur Verkostung auf dem Domshof frei.

Zum Fernsehbericht 2008 in das Bild klicken
Wie jedes Jahr trifft die frische Delikatesse aus Holland auf dem Wasserweg in der Hansestadt ein. Die feierliche Saisoneröffnung ist dabei der offizielle Startschuss für Matjes-Partys und den Verkauf im ganzen Bundesgebiet – schließlich hat das kleine Fischchen nicht nur im hohen Norden Fans. Mit dem offiziellen Termin für den „Hollandse Nieuwe“ hat die Branche sich auf ein gemeinsames Datum geeinigt, um deutlich zu machen, dass es sich beim Matjes trotz ganzjähriger Verfügbarkeit um ein saisonales Produkt handelt. In Holland ist es 2010 der 8. Juni und damit traditionell einen Tag eher.
Seit 1983 ist die Hansestadt der Startpunkt für die Tour de Matjes, mit der der holländische Matjes jedes Jahr seinen Siegeszug durch Deutschland immer wieder neu beginnt.
Neben dem Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft "Christian Weber" und dem Honorarkonsul des Königreichs der Niederlande „Hylke Boestra“, sind die Landesvorsitzenden des deutschen Fischfachhandels, die Ehrenwerte Gesellschaft aus Vegesack, die Ehrenwerte Matjesgesellschaft Zeven und weitere Gäste dabei. die mit uns gemeinsam den neuen Matjes genießen wollen.
Natürlich gehören die holländischen Matjes-Meisjes dazu.

Der Bremerhavener Matjes-Orden wird mit seinem Salzer und dem Präsidenten vertreten sein.


10.30 bis 14.30 Uhr Matjesmarkt auf dem Marktplatz,

Livemusik Shantychor und die Band Larry & the Handjive) und Kostproben des neuen holländischen Matjes. Die Kindergruppe des Bremer Kindergarten Jaburg führt einen traditionellen Holzschuhtanz auf.

Das Programm 2010:

8 30 Uhr

Das Erste Fass wird an Bord der Barkasse
Vegebüdel gebracht, um auf der Weser nach Bremen verschifft zu werden.
Abfahrt der historischen Barkasse Vegebüdel und dem Fahrgastschiff
"DAS SCHIFF". vom Schreiberanleger Bremen-Vegesack (Adresse: Vegesacker Weserpromenade, Bremen-Vegesack) mit den ersten Fässern des neuen Matjes. An Bord sind eine Delegation des Bremer Kindergartens Jaburg, die holländischen Matjesbotschafterinnen, die Meisjes in Tracht und Spitze und die Vegesacker Ehrenwerte Gesellschaft in Smoking und Zylinder.
Der Shantychor Windjammer und die ehrenwerte Matjesgesellschaft Zeven

Um
10.00
Uhr

kommt der neue Matjes an Bord der historischen Barkasse Vegebüdel am Martinianleger in Bremen an. Dort wird er von den Ehrengästen, der Matjesgilde den Landesvorsitzenden Fischfachhandel und Bremern erwartet. Im feierlichen Umzug geht es dann vom Martinianleger durch die Böttcherstraße zum Domshof.

Um
10.30
Uhr

Ankunft auf dem Domshof. Hier öffnet Matjeshermann das erste Fass des neuen Matjes und gibt die Matjes nach Qualitätsprobe frei.
Anschließend werden die Fässer durch den Präsidenten der Bremer Bürgerschaft, Christian Weber, an die Landesvorsitzenden übergeben.
Dies ist der Startschuss zur Tour de Matjes für Deutschland.

Gegen 11.15
Uhr

werden die neuen Mitglieder feierlich in die Matjesgilde aufgenommen.

Gegen
11.45
Uhr

Versteigerung des ersten Fässchens holländischer Matjes in Deutschland. Der Vorsitzende des Fachverbandes Der Fisch-fachhandel im BVL, Peter Koch-Bodes und der Geschäftsführer des Fisch-Informationszentrum Dr. Matthias Keller übernehmen die Aufgabe, den neuen Matjes amerikanisch zugunsten der Bildungsbrücke Bremen einer Initiative für- Bildung im Viertel - der ev .Friedenskirche unter den Bremern und Butenbremern und Firmen zu versteigern

Bis 14.30 Uhr Matjesmarkt auf dem Marktplatz,


Das war die
Matjes-Saisoneröffnung

Mittwoch, 10. Juni

2009

auf dem Domshof in Bremen


Der "Hollandse Nieuwe" wird in diesem Jahr am 10. Juni in Bremen auf dem Domshof aus seinen Fässern entlassen.
Der Saisonstart des Matjes wird dann zum 26. Mal auf traditionelle Weise groß gefeiert.

Neben den Mitgliedern der Matjesgilde und den vielen begeisterten Bürgern und Matjes-Fans wird wie jedes Jahr auch der Bremer Matjes-Hermann vor Ort sein und das erste Fass mit der Delikatesse öffnen.
Damit ist gleichzeitig der Auftakt für die
"Tour de Matjes" gegeben, auf der viele deutsche Städte
den holländischen Matjes ausgiebig feiern.

In den Niederlanden beginnt die Saison traditionell einen
Tag eher - in 2009 am 9. Juni in Scheveningen.

Das war die Matjes-Saisoneröffnung


am 4. Juni 2008 in Bremen
Hier begann der neue holländische Matjes seine
"Tour de Deutschland"

Am 4. Juni jährte sich zum 25. Mal die Matjes- Saisoneröffnung auf dem Domshof in Bremen.
Wie bereits seit 25 Jahren wurde auch dieses Jahr die Ankunft des „Hollandse Nieuwe“ in Bremen ausgiebig gefeiert.
Ein Highlight der diesjährigen Saisoneröffnung war der anlässlich des 25. Jubiläums durchgeführte Sloganwettbewerb mit dem Bremer Fischfachhandel.
Der Sieger-Slogan

"Ich mag holländischen Matjes, weil er zart, mild
und nach 'Meer' schmeckt"

bringt zum Ausdruck, was ab dem 4 Juni 2008 wieder alle Matjes-Fans genießen dürfen.

Am Martini-Anleger an Bremens Weserpromenade nahmen die Mitglieder der Matjes-Gilde den neuen Matjes in Empfang. Durch die Böttcherstrasse wurde das Fass anschließend zum historischen Marktplatz, dem Domshof gerollt.

Hier öffnete Matjes-Hermann (rechts im Bild) um
11 Uhr unter den Blicken zahlreicher Schaulustiger das erste Fass mit dem neuen holländischen Matjes, prüfte die Qualität der holländischen Fischspezialitätund entnahm eine Kostprobe.

Nachdem er mit Qualität und Geschmack des „Hollandse Nieuwe“ zufrieden war, wurde dieser offiziell für die wartenden Liebhaber des schmack-
haften Fisches freigegeben. Damit beginnt die Matjessaison in ganz Deutschland!

Bremens Bürgerschaftspräsident Christian Weber genoss in vollen Zügen die Matjesfilets, die ihm Matjes-Hermann und andere auf dem Grasmarkt vor dem Bremer Rathaus reichten.


Bürgerschaftspräsident Christian Weber
und Matjes-Hermann
Traditionell probiert der Präsident der Bremischen Bürgerschaft als Erster.
Nicht nur Weber urteilte:
„Wunderbar, wohl besser denn je.“

center.tv -
der erste private regionale Fernsehsender für Bremen und Bremerhaven hat über das Ereignis und den Matjes allgemein einen äußerst interessanten Filmbericht produziert.
Der Videofilm (wmv) hat eine Länge von
12 Minuten und kann hier betrachtet werden.

Einfach in das Bild klicken



Der WESER-KURIER berichtete.
Zum Artikel ins Bild klicken

Der Erlös der traditionellen Versteigerung des ersten Matjes-Fässchens ist für einen guten Zweck bestimmt.n In diesem Jahr erhält die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) den Erlös in Höhe 2.103.-- Euro.

Beim sich anschließenden Matjes-Fest mit Livemusik und Kostproben des neuen holländischen Matjes wurden auch neue Mitgliederin die Matjes-Gilde aufgenommen. Mitglied wird, wer sich in besonderem Maße um den Matjes verdient gemacht hat.
Die besondere Ehre wird in diesem Jahr gleich zwei Persönlichkeiten zuteil:
Jutta Schmidt vom Bremer Friesenhof hat bereits seit Beginn der Saisoneröffnungen in Bremen das kulinarische Programm jährlich tatkräftig unterstützt. Chefkoch Peter Henzek mit seiner Kochschule Ruhrgebiet in Mülheim hat entscheidend
dazu beigetragen, dass es auch im Ruhrgebiet immer mehr Matjes-Liebhaber gibt.

Tour de Matjes von Holland durch Deutschland

Die eigentliche Reise des Matjes begann bereits einen Tag früher in Holland, genauer in Scheveningen. Bei der dortigen Matjes-Saisoneröffnung übergab die niederländische Landwirtschaftsministerin, Gerda Verburg, das erste Matjes-Fässchen an Peter Koch-Bodes aus Bremen, den Vorsitzenden des Fachverbandes „Der Fischfachhandel“ des Bundesverbandes des Deutschen Lebensmittelhandel (BVL).
Wenn der „Hollandse
Nieuwe“ dann in Bremen angekommen ist, wird er durch den Präsidenten der Bremer Bürgerschaft, Christian Weber, an die Landesvorsitzenden des deutschen Fischfachhandels verteilt.
Diese „Botschafter des Matjes“ bringen die leckere Delikatesse dann zu den Matjes-Parties in ganz Deutschland. So wird der beliebte Matjes in den Kommenden Wochen und Monaten in vieler Munde sein. Die Deutschen essen jährlich rund 100 Millionen Matjesfilets.


Was alles im Matjes an Gutem steckt

Matjes enthalten besonders viel Eiweiß,

liefern Kalium, Natrium und Phosphor,

dazu noch viele andere Spurenelemente.

Außerdem sind sie voller wichtiger Vitamine,

zum Beispiel B 3, B 6 und B 12, Vitamin D, Vitamin A,

und essentieller Mineralstoffe, wie Eisen, Selen und Fluor.

Matjes liefern aber auch reichlich Fett,

nämlich mit 22 Gramm fast dreimal so viel

wie ein normaler Hering –

das ist übrigens auch der Grund, warum sie so herrlich

schmecken: Fett ist eben doch Aromaträger.



" Matjes on ice " Der Vier-Jahreszeiten-Genuss

Am Dienstag, 18. September 2007 wurde auf der Bremer "Hanse-Life" die erste deutsche Matjes-Wintersaison eröffnet. Der Slogan lautet: "Matjes on Ice".
Holländischer Matjes ist ein echter Sommerhit - doch es ist viel zu schade, auf den leckeren Genuss im Winter zu verzichten.
Daher entwickelte das Holländische Fischbüro für die gesunde Delikatesse
eine spezielle Winter-Kampagne.-
Jetzt gibt der Holländische Matjes sein Winter-Debüt:

Denn die marzipanfarbenen Doppelfilets bereichern den Speiseplan gerade in der dunklen Jahreszeit auf ideale Weise. Die gleichbleibend hohe Qualität und die gesunden Inhaltsstoffe wie Omega-3-Fettsäuren und ein hoher Eisengehalt sorgen für eine ausgeglichene Ernährung in den sonnenärmeren Monaten.
Zudem ist der Matjes ein Naturprodukt, das in nachhaltiger Fischwirtschaft erzeugt wird.
Ein Trend, der für viele Konsumenten ein echtes Kriterium beim Fischkauf ist.

Nach dem Startschuss zur ersten Matjes-Winter-Kampagne durch Peter Koch-Bodes, Vorsitzender des Fischhandels und Kultfigur aller deutschen Matjes-Saisoneröffnungen, geht der Matjes auf Winterreise durch verschiedene deutsche Städte.
Er wird begleitet von coolen Aktionen und eiskalten Wettbewerben rund um den frischen Leckerbissen.
Höhepunkt der Aktivitäten ist die
Präsentation auf der Grünen Woche in Berlin im Januar 2008, wo gerade der Hering eine besondere Rolle spielen wird.

DAS WAR 2007

Matjessaison 2007 in Bremen eröffnet
Startschuss der 24. Tour de Matjes durch zahlreiche deutsche Städte.

Der Präsident der Bremischen Bürgerschaft, Christian Weber (rechts) empfing am 6. Juni 2007 die Mitglieder
der Matjes-Gilde am Martini-Anleger
und packte gleich kräftig mit an.
Die ersten Fässer mit dem neuen Matjes aus Holland wurden an Land gebracht und
zum Domshof geschultert.
Anschließend begann dort das bekannte und beliebte Ritual:

Matjes-Hermann (Foto links) öffnete das erste Fass, und Christian Weber nahm die
erste Kostprobe.
Nachdem auch Geschmacksexperte Hermann mit der Qualität vollauf zufrieden war, übergab er Weber weitere Fässer, von denen je eins an die Landesvorsitzenden des deutschen Fischhandels verteilt wurden.